?

Log in

No account? Create an account
Wartime
"History repeats itself, the war will soon begin"
Recent Entries 
31st-Dec-2037 08:21 pm - [sticky post] General notice
Wasteland Ranger
Advise to all arriving visitors:

If you share extreme political right-wing points of view, in fact if you call yourself a November Alfa Zulu India and look for a comrade, I'd advise you to better leave my territory.
I am an armsman, but I am none of your kind.
Get clear of this before you add me to your list.



For the dangerous times' sake:

Descriptions of violence in this journal are either a rhetorical device (Stilmittel) to convey content or part of a discussion.
Any similarities to living persons given at any time are purely unintentional.
Ambitions to harm anyone in the reality are NEVER given.

Political partisanship:

I'm one of the many people which watch the processes inside the big clockwork, for the reasons that it's either their job or for private hobby interest.
If you wanna chase criminals planning to kill any living persons, go some other place!
You only get on the nerves of an ordinary person!



Another content note:

This is an NWO-free zone.
If you like to cling to this theory or the other likes, you've landed at the wrong space. Spreading of these kinds of contents is not desired as it is highly speculative substance whose proofs primarily work in the minds of their believers.
If not subject of an entry, there's no wish in discussing that matter or making it available to an audience.



About sharing:

If one writes openly, he needs to live with other entities reposting his content.
As long as no-one tries to generate personal gain (money, damage to others), it'll be okay with that.
In other cases remains the possibility to link because links don't take away anything from the place it once was put out.



Anonymous commenting generally is enabled, unless spam occurred or somebody is trying hard to molest or have a fight.



Summer of Hardstyle 2017

Info about the campaign been here
and here.

19th-Sep-2018 09:25 pm - Demokratie Ade (a. D.)
Black suits comin'
Nun dreht sich also das Personalkarussell wieder und der aktuelle Chef des Verfassungsschutzes wird abgesetzt...
Irgendwie wird man den Eindruck nicht los, als wenn es von Anfang an bloß darum ging.
Meldungen über vereitelte Anschläge, vorherige Verfehlungen und wahrscheinlich auch noch irgendwelche Dinge in der Vergangenheit (so wie es immer ist) - all das war kein Grund, den Typen vorher zu beanstanden. Nein.
Aber eine Äußerung über ein im Internet verbreitetes Video, die scheinbar in ihrer Bedeutung irgendjemandem nicht gepasst hat, dafür darf der Mann jetzt gehen!
Man muss nicht mal auf der Seite dieser Regierung und ihren anderen Personalien stehen, um das als das offensichtlichen "Kindergarten" zu bezeichnen.
Kam diese Regierung zwischendurch überhaupt mal schon zum regieren? Jede Woche wird irgendeine neue Sau durchs Dorf getrieben. Jede Woche darf sich irgendeiner vor der Presse zum Idioten machen, weil irgendwer auf Twitter seinen Tonfall oder seine Wortwahl nicht in Ordnung fand - oder weil derjenige es schlichtweg darauf angelegt hat, aber dann doch mit den Reaktionen darauf nicht umgehen kann (will!).
Und sollte es mal bei irgendeinem Thema ernsthaft um hetzerische Wortwahl gehen, die jedem Leser ins Auge springt (so z. B. wenn es um Russen oder die russische Regierung geht), dann nimmt jeder das billigend hin und es regt niemanden auf.
Es geht von einem Wind im Glas zum nächsten wegen eigentlich nichts...
Wenn so noch die kommende Jahre von Merkels (immer wahrscheinlicher werdende) letzter Amtszeit aussehen sollen - na dann, viel Spaß noch! Das ist nicht besser als in Übersee, wo man sich jede Woche über irgendetwas von einem Präsidenten Trump aufregt. "Gibt es nichts zum Aufregen, sehen wird doch einmal in Social Media nach, da finden wir garantiert was..." So kommt es einem vor. Man weiß schon nicht mehr, worüber man sich aufregen soll und womit man das Personalkarussell zum Drehen bringen soll. Also bläht man Sachen überproportional auf.
Erinnert sich eigentlich jemand noch an den Fall "Wulff"?
Wochen über Wochen neue Schlagzeilen und die Presse konnte nicht genug in die Tasten hauen, so viel wie sie geschrieben und in die anderen Medien in Umlauf gebracht haben!
Genau das gleiche Phänomen beobachtet man jetzt bei jedem wöchentlichen Mini-Skandal und allen, die keine eigentlich sind. Jede noch so kleine Erbse wird drei Mal ausgewertet, als wenn es hier um den Weltfrieden und nicht die Blödheit irgendwelcher fehlplatzierten Menschen ginge! Oder geht es das wohlmöglich doch?! Sagt Bescheid, wenn der Eindruck doch richtig ist.

Man hat sich ja schon nach den ersten Wochen mit dieser neuen Regierung Merkel IV gesagt, dass dies ein reines Horrorkabinett ist, weil so viele Positionen falsch besetzt wurden wie es nur ging und dann noch teilweise mit der Essenz der bekloppten Persönlichkeiten von der Resterampe von der vorherigen.
Aber dann jetzt noch, dass jede Woche ein kleiner Skandal produziert wird, irgendetwas passiert, und man die koordinierte Unfähigkeit als auch Unwilligkeit jedes Mal in Aktion erleben darf und merkt, wie verdammt und verloren man ist, es setzt diesem Alptraum, den nicht mal Freddy Krueger produzieren könnte, noch einmal die Krone auf...
Was soll daraus werden?
Da braucht man sich ja wirklich nicht über eine braune Machtübernahme wundern...
Die Einzigen, die munter und aktiv innerhalb des von ihnen selbst gesteckten Rahmens sind, sind nun mal LEIDER sie!
Jedes neue Versagen, jedes neue "wir ziehen einfach unser Programm durch" spielt diesen Kräften in die Hände, weil der Rest dieses Schmierentheaters für den gemeinen Bürger als nutzlos empfunden wird!
Und was macht man mit nutzlosem Zeug? Richtig, man verstaut es ein paar Jahre noch im Keller oder in der Garage, schlussendlich wirft man es aber irgendwann in den Müll, weil man keinen Platz mehr dafür hat.
Der Bürger sagt sich "wir leben billiger ohne diese schlechten Schauspieler!", und wenn da einer ankommt, der seine Dienste in diese Richtung anbietet, na, was meint man, was da wohl passiert... Der notgeile Mann sagt wohl nein zu der Prostituierten, oder was?!

Wenn dieser "worst case" nicht irgendwann mal zutreffen soll, dann müssen so einige aber zuerst ihr Verständnis von "Demokratie" ändern - es ist nicht "wir regieren, ihr fresst es"! -, danach im Anschluss sollen sich bitte alle verziehen, die meinen, sie wollen nichts von diesem hier mehr auf ihre Kappe nehmen.
Demokratie hängt schon immer mit den Konsequenzen von Aktionen begangen in Freiheit zusammen - also, alle, die sich nicht bereit oder in der Lage sehen, damit umzugehen, bitte heraustreten und GEHEN! Es gibt nicht das eine ohne das andere! Wer meint, das ist so, der hat in der Theoriestunde nicht aufgepasst!
Vielleicht wird es dann mal was mit was anderem außer irgendeiner braunen Nachfolge...
Demokratie ist nicht mal einfach nur da und fällt vom Himmel, wird extern vom lieben Gott verwaltet; sie muss auch mit Leben gefüllt werden!
Das kann sie aber nur von Individuen, die sowohl fähig als auch willens sind, seine Regeln zu akzeptieren! Wer das nicht kann oder beides nicht als Persönlichkeit vorhanden hat, soll sich bitte raushalten und sich auf die Beobachterbank setzen. Damit richtet er noch den wenigsten Schaden an und behindert die anderen nicht!
Wer nur einen Posten mit hohem Ansehen, Geld und einer sicheren hohen Rente haben will - kratzt doch mal bei der Wirtschaft an der Tür! Da wird man übrigens auch reicher als in der Politik... Könnte nur mi dem hohen Ansehen nicht klappen. Aber wer braucht das schon für Befehlsgewalt?
Was ist schließlich eindrucksvoller - 20000 auf einen Schlag feuern zu können und sie können nichts dagegen unternehmen, nicht einmal mit den Mitteln des Rechtsstaates (wenn man es sich gut hindreht), oder beispielsweise eine Schrottarmee unter sich zu haben, die praktisch nicht einsatzfähig ist? Diverse Teile des städtischen Wohnungsbaus aufkaufen und legal die Mieter mit Wucherpreisen und Luxussanierungen daraus vertreiben können, oder sich mit regelmäßig einem ungelösten Problem von bezahlbaren öffentlichen Wohnraum quälen? Man sieht zwar als Minister besser aus als einer, für den sie bei Konzern X extra einen Posten schaffen mussten, aber sei man doch ehrlich, das bessere Aussehen in der Öffentlichkeit macht doch die Schelte nicht wett, wenn man eigentlich nur einen prunkvollen Lebensstil und eine sichere Altersvorsorge haben will...
Also, daher: Bitte geht und sucht euch was anderes, die nur Freiheit, aber keine Verantwortung haben wollen! (Schwadronieren die größten Maulhelden der Demokratie nicht übrigens ständig von letzterem?)
Vielleicht kann dann der lumpige Rest, der noch Bock auf mitgestalten hat, diesen Seelenverkäufer noch retten... Oder wenigstens sicher in den nächsten Hafen bringen.
Yuber Suikoden I
Toleranz muss es auch abseits der großen Städte geben.


Tolerance must also exist beyond the big cities.
11th-Sep-2018 08:18 pm - "Alle Jahre wieder kommt..."
Something's happened here...
It's that time of the year again.
Somebody noticed?
I see with the eyes of a hunter
Ein paar interessante, durch Zufall entdeckte Fakten:

Richard von Weizsäcker (1920-2015) war von 1981 bis 1984 Bürgermeister von (West-)Berlin, ab Juli 1984 bis 1994 6. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

Sein Vater, Ernst Heinrich Freiherr von Weizsäcker (1882-1951), wurde im Zuge der Nürnberger Prozesse wegen Mitwirkung an der Deportation französischer Jugen nach Ausschwitz als Kriegsverbrecher verurteilt.

Richard von W. war seinerzeit als Assistent für dessen Verteidiger bei dem Gerichtsprozess tätig und sogar als "Hilfsverteidiger" vor dem Gericht zugelassen.
Gleiches traf auch beim Prozess von Franz von Papen, in Form seines Sohnes Friedrich Franz von Papen, zu.



Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_von_Weizsäcker, https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_von_Weizsäcker, https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_von_Papen, https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Franz_von_Papen
2nd-Sep-2018 12:00 pm - Memento
Wasteland Ranger
Originally posted by matrixmann at Memento

Capitulation of Japan.
End of all fronts in World War II.
1st-Sep-2018 12:00 pm - Memento
Wasteland Ranger
Originally posted by matrixmann at Memento

Deutschland - Polen.
Beginn des zweiten Weltkrieges.

Germany - Poland.
Beginning of World War II.
Dark (1)
Norman (ich spreche dich jetzt mal mit deinem bürgerlichen Namen an), falls du heute noch in Chemnitz herumläufst - angesichts dessen, was dort gerade vor sich geht und was am Wochenende auf dem Stadtfest passiert ist, pass bitte auf dich auf und komm nicht unter die Räder.

Notiz: Der Titel wurde nur so gewählt, damit später noch der Zusammenhang hergestellt werden kann, auf was sich bezogen wurde, ohne nachschlagen zu müssen.
26th-Aug-2018 09:35 am - Nameless
Black suits comin'
John McCain

(insert "Straight to hell"-jingle of your own choice here)
Black suits comin'
Darf man sich 'mal über die aktuelle Hässlichkeit deutschsprachiger Musik beschweren?
Wenn es nicht gerade übermäßig kitschiger Schlager ist, der eigentlich nur den kommerziellen Ast von Dance-Music kopiert, dann existiert zur Zeit nur ein großes vor sich hin Gejammer, was als "Gesang" verkauft wird, obendrein geht es dabei um nichts von Bedeutung, nichts von wirklichem Inhalt, und die können nicht einmal einen einzigen vernünftigen Reim von sich geben. Ihre musikalische Begleitung dazu ist mindestens genauso trivial wie uninnovativ und wirkt, als wäre sie blind aus ein paar Sounds zusammengeschustert, manchmal hat sich vielleicht noch einer vom Anfängerkurs für Gitarre und Schlagzeug von der Musikschule dazwischen eingeschlichen.
Wenn bei der Mischung immer noch nichts herausgekommen ist, bei der man vor Hässlichkeit und Geschmacklosigkeit anfängt zuzuhören, weil es als ein störendes Umgebungsgeräusch bemerkt wird, wird dann noch zur Krönung der "Gesang" mit Vocoder ins Metallische verzerrt, damit die Geschmacklosigkeit entgültig perfekt ist.
Und jeder, der einen Hauch von Rhythmusgefühl oder Ästetik hat, denkt sich angesichts dieses Klangbildes: Welche Amateure hat man denn dort mit Instrumenten und Tonstudio-Equipment versorgt, damit sie ihre Talentlosigkeit auf die Menschheit loslassen können?!
Deutsche Sprache klang noch nie so hässlich - ach, eigentlich generell klangen Geräusche, die Menschen aus ihrer Kehle von sich geben, noch sie hässlich inszeniert...

Das Schlimmste daran ist: Irgendein unerfahrenes Publikum, welches noch nichts von der Welt weiß, sich aber für unbeschreiblich cool hält, steht auch noch auf diesen Mist und gibt sogar Geld dafür aus, als sei es hohe Kunst (oder sie holen es sich gratis von YouTube, weils vielleicht eh daher kommt (?), und verbreiten es so). Diejenigen, die immer mit einem aufrissenen USB-Lautsprecher in der Umhängetasche herumrennen.
Man hat sich angesichts des House-Trends schon in den vorherigen Jahren gesagt "ein House-Beat macht einen Song noch lange nicht schöner, nur weil es gerade in ist", weil damit jegliche Form von Musik in absurde Persiflage verwandelt wurde, aber diese Form von Hässlichkeit steht dem in nichts nach. Gar nicht zu schweigen von musikalischer Kompetenzlosigkeit.

In gewisser Weise ähnelt diese geistlose, triviale Herumjammerei alias "Gesang" der Schlagerwelt der ersten Jahrzehnte nach dem zweiten Weltkrieg - um Gottes Willen, lasst uns uns alle mit Kitsch überhäufen, keine schlechten Erinnerungen wecken und bloß nicht zum Nachdenken kommen! Party, Make-up und schöne glitzernde Klamotten so weit das Auge reicht. Die Sonne, sie scheint so hell! - Sie verbrennt uns schon fast...
Good vibrations an allen Orten, bitte sehr!
Ach ja - das "Yeah, yeah, yeah" (und Mr. Sandman) aus Amerika war doch auch nichts anderes, oder?
Die Weltrevolution entsprang einer Boyband und einem Mann mit Hüftschwung, die allesamt auf "Schwiegermuttis Liebling" getrimmt wurden... (Ob mit oder gegen ihren Willen.)
Nette Revolution aus dem Hause "wir wollen, dass sich nichts ändert, und dass aus der Jugend genau solche Spießer werden wie wir".
Zurück aber zum deutschen "Problem": Angesichts dieses harmoniebdürftigen und vergnüngungssüchtigen Zirkus wundert es einen, dass es so lange brauchte, bis es die Grufties gab, die dieser heilen Welt einen kleinen, aber nachhalten, Riss verpassten. Rock und seine Ableger schafften es zwar, dem Tralala auch etwas zuzusetzen, aber bitte, womit taten sie es denn? Ebenfalls Vergnügungssucht und danach mit Frauen und Drogen. Zeitgenössischer Kitsch nur vom Gegenteil aus besungen... Und mit den Jahren, wenn die Gesundheit und die Geldquellen ausgetrocknet wurden, war es für die Musiker mit diesem Leben auf vorbei. Als Vorbild für etwas anderes konnte dies auch nicht dienen.
In der DDR verlief diese Musikszene auch noch etwas anders, weil Realsozialismus nicht gerade Gammler- und verschwenderischen Lebensstil befördert, aber wie weit hat das gereicht? Wen haben die auf größerer Ausdehnung erreicht? Selbst heute noch sind die meisten (noch übrig gebliebenen) Bands nicht im westdeutschen Kultursektor verankert. Nachschub der Sorte kommt auch nicht mehr, weil die Verhältnisse auf der Landkarte sich geändert haben. Darüber hinaus - welche soziale Weltrevolution kam von ihnen?
Die gleiche wie von allen anderen Rockern weltweit, die ihre Musik etwas zu wichtig einschätzen für den Kurs der Welt. Viel gespielt, nichts bleibt - und das Publikum, was sich daran als "Revolution" ergötzt, wird alt und stirbt. Die Fußspuren verblassen schnell.
Es musste erst richtig dunkel und wütend werden, damit dieses scheinheilige Getue ein für alle Mal auf den kurzen und absteigenden Ast geschoben wird, auf den es mit seiner Zeitwiligkeit gehört.

Dass man meint, es jetzt wieder zu brauchen, spricht eigentlich Bände über die Situation, in der sich das Land sozial befindet. Ebenso über sein kulturelles Niveau - sein mentales und sein intellektuelles Niveau.
Ist das das, was Scripted Reality nach etwa 10 Jahren hinterlässt? Oder kommt das von ganz allein?
Oder war es irgendwann unerträglich, als einzige deutschsprachige Musik nur noch Gangster-Rap zu hören? Und war man nicht fähig, etwas besseres als altbackenes Tralala hervorzubringen?
Es gab mal Zeiten, da konnten die Deutschen passablen Techno machen - dafür braucht man nämlich nicht zwingenderweise Gesang... Aber das ist auch schon lang her.

Was deutschsprachige Musik braucht, ist ein dringendes Upgrade in Sachen Niveau als auch Talent! (Die, die jedenfalls von größeren Massen konsumiert wird.)
Ehrlich gesprochen: Wenn das sein "Bestes" sein soll, dann ist es mindestens ein Witz.
Das Land der Dichter und Denker? Goethe und Beethoven würden im Boden versinken...
Melodien, aber keine Dichtkunst - Rhythmus - was ist das?! - Inhalt: Wie, verdammt noch mal, generiert man Inhalt?! - Metrum, ist das eine neue Droge oder war das noch 'mal was aus dem Altenheim? - Reim: Hieß der nicht noch mal Matthias? Ach, den singen wir doch gerne mit!
Warum besingt man eigentlich nicht seine Haare (das gab's auch schon mal, alteingesessene DSDS-Freunde wissen das) - oder wie Taio Cruz vor Jahren seinen Kater ("Hangover")?
Dann ist man wenigstens auf dem Tiefpunkt des altbekannten Ballermann-Schlagers angekommen und es gibt kein Süßholzgeraspel mehr darum, dass man doof ist und es genießt.
Die Welt darf sich dann aber auch bitteschön über die Deutschen totlachen... (Sorry, Falco, Die Ärzte und Rammstein - und sogar Tokio Hotel (wenn es die noch gibt)!)
15th-Aug-2018 06:54 pm - Veranschaulichung (Visualization)
Dark (1)
(Chronische) PTBS ist...

...wie sich in einem hohen, dunklen Turm zu verkriechen, in den die Sonne nicht hinein scheint, und nie wieder herauszukommen.


(Chronic) PTSD is...

...like holing oneself up in a tall, dark tower which the sun doesn't shine into and never ever leaving the structure again.
12th-Aug-2018 11:45 am - Zufall? (Coincidence?)
Something's happened here...
Auf High Heels zu laufen ist bekanntlich wie die ganze Zeit auf Zehnspitzen zu laufen - genauso wie Raptoren! (Raptoren hatten nur in der Regel eine Zehe an der Ferse, um die Balance zu halten.)
Soll einem diese versteckte Analogie irgendetwas bestimmtes mitteilen?


Wearing high heeled shoes is known to be like walking on the tips of your toes all the time - just like raptors did! (Raptors only ordinarily had another toe at the heel of their foot in order to keep the balance.)
Shall this hidden analogy tell you anything in particular?
6th-Aug-2018 10:45 am - Die große Hitze
Something's happened here...
Interessante Observation: Wenn es draußen zu heiß ist, will auch keiner was kaufen. Die großen Supermärkte haben deutlich weniger Geschäft über den Tag als wenn das Klima gemäßigter ist.
Erst in den Abendstunden, wenn die Mittagshitze weg ist (und man den Einkauf auch nicht mehr weiter zeitlich hinausschieben kann, weil auch die Läden irgendwann mal schließen), revidiert sich das etwas.
1st-Aug-2018 08:39 pm - Sovereign (Alternative way of life)
Waiting for command
(Standard 4/4 beat, without snaredrum; 1-sound-baseline)

(1st 2 verses: slow start)
(1st male voice, singing)

Saw some child
holding her mother's hand,
she shone upright,
told me it's so grand
Why I don't join her kind?
My world looks so bland
What have I achieved in my life?
Screwed around so mad

(short music break)

What she doesn't know is
I've never had the plan,
what ones like her miss,
I've never been that man...

(short music break)

Chorus:
I am the one who wants no baby,
don't call me maybe,
it's all frustrating


Don't want no house,
no spouse,
I figured it all out

I've kept my dreams
and my schemes,
don't deliver to the machine,
I've always loved to read
than to breed,
see myself with my own needs


(sung, 1st male voice)
I've been into the
scouting myself
Call that selfish,
at least I use no one else

(short music break)
(possible spot for longer instrumental part of the basic beat)
(short music break if)

(1st male voice, singing)

Met a girl,
she said that I look so sweet,
that unfurled
on me, she loved that I look so neat,
but when she got frank on me,
I left her on the street
What is wrong with me?
She asked why I turned so mean

(short music break)

What she doesn't hear is
that's not what I signed up for me,
what ones like her miss,
that's not where I wanna be...

(short music break)

Chorus

(sung)
What is it with your dreams?
If someone gets off it,
your family will cease,
Is it a product of wit
to see that you're the one who wants to get pleased?
Your harmony is a pit
that gets us both trapped in disease

(short music break)
(longer instrumental part of the basic beat)
(possible spot for instrumentals / synth melody variations)
(normalizing to standard beat)


(Rap)
Along came a lad,
who said
"I know what you mean",
you didn't want her, instead
a man, as what it seems,
clarify his head,
but he won't listen to me,
he said
"modern as we are, who needs a girl for a family?",
I told him that's not what I'm at,
not where I wanna be,
he insists I stop to act,
now there is no reason for me,
I return the fact
"you don't get it, damn, you see?"


(sung, 1st male voice)
What he doesn't feel is,
it doesn't depend on the opposite me
What all people like to miss,
that's not the path meant for me...

(short music break)

Chorus

(short beat break, then going on)
(repeat, 2nd rhyme more powerful)

I've been into the
scouting myself
Call that selfish,
at least I use no one else

(standard beat going on playing, until finishing)



Musical genre: Hardstyle (Electronic)

cursive text - music / voice instructions
fat text - 2nd male voice
28th-Jul-2018 01:15 am - Mattscheibe
Something's happened here...
Kalkofe's Mattscheibe ist immer wieder einen Blick wert. Weniger wegen seinen Parodien, denn die sind nun mal Geschmackssache, vielmehr aber wegen der Original-Ausschnitte aus den Sendungen - weil man sich darüber stichprobenartig einen ganz guten Überblick darüber verschaffen kann, was man sich alles erspart, wenn man dem kommerziellen Massen-Entertainment den Rücken zugewendet hat.
Was heutzutage alles als "Entertainment" gelten darf, sei es nun aus dem Fernsehen oder von YouTube genommen, es ist die größte Beleidigung für den Verstand... Man spürt regelrecht wie die einzelnen Hirnzellen nacheinander absterben, wenn man bei diesem Käse länger zusieht.
Verwunderlich daran obendrein, dass dafür überhaupt noch Geld ausgegeben wird, um diese Originalsendungen zu produzieren. Aber wahrscheinlich ist dieser Mist am laufenden Band schon das Billigste, was man haben kann, um dazwischen noch ein paar Werbespots zu senden.
Im Falle der YouTube Videos kann man es noch weniger verstehen, denn das Internet ist noch voller von anderen Angeboten als das Fernsehen, um sich zu unterhalten, und trotzdem scheint der grenzdebile Schwachsinn auf seine nötigen Klickzahlen zu kommen, sodass er weiterhin von den Betreibern und Sponsoren am Leben erhalten wird.
This page was loaded Sep 20th 2018, 7:18 pm GMT.