Default icon

General notice

Advise to all arriving visitors:

If you share extreme political right-wing points of view, in fact if you call yourself a November Alfa Zulu India and look for a comrade, I'd advise you to better leave my territory.
I have a quirk with arms, but I am none of your kind.
Get clear of this before you add me to your list.



For the dangerous times' sake:

Descriptions of violence in this journal are either a rhetorical device (Stilmittel) to convey content or part of a discussion.
Any similarities to living persons given at any time are purely unintentional.
Ambitions to harm anyone in the reality are NEVER given.

Political partisanship:

I'm one of the many people which watch the processes inside the big clockwork, for the reasons that it's either their job or for private hobby interest.
If you wanna chase criminals planning to kill any living persons, go some other place!
You only get on the nerves of an ordinary person!



Another content note:

This is an NWO-free zone.
If you like to cling to this theory or the other likes, you've landed at the wrong space. Spreading of these kinds of contents is not desired as it is highly speculative substance whose proofs primarily work in the minds of their believers.
If not subject of an entry, there's no wish in discussing that matter or making it available to an audience.



About sharing:

If one writes openly, he needs to live with other entities reposting his content.
As long as no-one tries to generate personal gain (money, damage to others), I'll be okay with that.
Just one condition: Please ask me before reposting my content. This applies especially to artistic texts.
In other cases remains the possibility to link because links don't take away anything from the place it once was put out.
(Due to the recent EU copyright reform, I need to add some emphasis to this point.)



Anonymous commenting generally is enabled, unless spam occurred or somebody is trying hard to molest or have a fight.



Summer of Hardstyle 2017

Info about the campaign been here
and here.

Black suits comin'

Die sichere Blase (Kommentar)

Einige Wochen nun schon wohnt man dem Treiben um Corona als Zaungast bei - und mittlerweile weiß man nicht, wessen Verhalten und Denken man schlimmer wiegen soll: Das der Regierung, die nur die Wiedereröffnung ihrer Wirtschaft im Kopf hat, die sich mit dem Maskenball und einer eventuellen Corona-App das nicht in Stein gemeißelte Szenario per Placebo schönredet - oder das der Bürger, die sich in ihrer Bewegungsfreiheit so gekränkt fühlen, dass sie dafür während einer noch nicht abgeschlossenen Pandemie auf die Straße gehen (wobei ein Teil von ihnen auf alle Vorsichtsmaßnahmen scheißt und die Schuld auf andere schiebt, die sich angeblich einhellig gegen die übrige Welt verschworen haben).

International gewinnt man dazu die Beobachtung, dass seltsamerweise solches Treiben nur möglich ist in Ländern, in denen a) die allgemeine Verdummung (hinsichtlich der Allgemeinbildung) der Bürger ziemlich fortgeschritten ist, b) Social Media leicht erreichbar sind und/oder c) einfach die größten Auswirkungen magischerweise aus irgendwelchen Gründen bisher an ihnen vorübergezogen sind.
Die lautesten Skeptiker nennen dies: „Na, wo sind denn nun die versprochenen Leichenberge?!“
(Geschmacklos hoch drei, nicht?)
„Sehen ist glauben“ - diese simplizistische Art der Erkenntnisgewinnung - gewinnt wieder mehr Anhänger (um diesen Prozess auf etwas einfachere Art zu verdeutlichen).

In all dem Treiben kann man sich des Eindruckes nicht verwehren, als wenn es einigen in der Welt noch zu gut geht. Erzählt jemandem in den USA, der durch die Pandemie seinen Job verloren hat und jetzt zusehen muss, wo er Geld herbekommt, um seine Miete weiter zu zahlen, und sich was zu essen kaufen zu können, mal die Verschwörungstheorien um Bill Gates, dass er an der halben (oder der ganzen) Welt einen Chemiecocktail ausprobieren will, der sich „Impfstoff“ nennt“, ihnen Mikrochips unter die Haut implantieren will und die WHO mit seinen nicht mal 10% Anteil, die er durch Spenden daran erkauft, in jedem einzelnen Schritt kontrolliert.
Der wird einem für einen Moment zuhören, euch dann den Scheibenwischer zeigen und sich danach wieder seinen ganz realen Sorgen widmen - die, ob die Verschwörung wahr ist oder nicht, nicht verschwinden werden.
Erzählt diesem Bürger auch etwas davon, dass durch die Maskenpflicht, durch noch nicht einmal fertig gestellte Tracing-Apps (von denen niemand weiß, ob und wann die überhaupt kommen und ob die wirklich funktionieren werden), durch Beschränkungen der Reisefreiheit, der Redefreiheit (über diese Theorien!) und der Versammlungsfreiheit seine über alles wichtigen demokratischen Rechte außer Kraft gesetzt werden und er mordsmäßig unterdrückt wird - so sehr, darüber werden Hunger, Durst und tatsächliche als auch drohende Obdachlosigkeit vergessen.

...Merkt ihr wie abstrus es ab hier wird?
Das ganze Gerede von „Unterdrückung“, das allen ernstes auch immer wieder mit den Zwanzigern des letzten Jahrhunderts verglichen wird (ja klar, wir laufen alle schon mit Wäschekörben voll Geldscheinen in die Läden, um nur ein Butterbrot zu kaufen, und auf der Straße werden schon wieder alle linken oder andere ernsthaft systemkritische Kräfte offen halbtot geprügelt, erschossen oder verschleppt und eingesperrt und niemanden kümmert es...) - im Vergleich zu dem, was andererorts in der Welt los ist, wo es noch nicht einmal Kurzarbeitergeld gibt, wirkt es, als wenn sich ein paar überkandidelte Adlige in ihrem Schloss darüber Gedanken machen, ob sie heute mal Kuchen statt Brot essen sollten.
Es geht ziemlich an der Lebensrealität derjenigen vorbei, die es am härtesten trifft.
Wen kümmern nämlich seine angeblichen Bürgerrechte noch, wenn er am Verhungern ist? Kann man die Freiheit essen? Wärmt die einem den Arsch? Stellt die einem ein Bett? Kann man von Reise- und Quasselfreiheit seine Kinder ernähren?

Vergegenwärtigt euch mal, in welcher Luxussituation man hier in Deutschland noch lebt (es ist zwar schwer, das so zu bezeichnen, weil es könnte definitiv noch wesentlich besser laufen, aber im internationalen Vergleich ist es glatt so).
Zu Beginn des ganzen Treibens konnte sich diese bis aufs Blut zerstrittene und stetig herumeiernde Regierung, die dauernd von ihren Personalien besessen ist, wenigstens auf einige (!) soziale Abfederungen verständigen - Entscheidungen, für die sonst im Bundestag Wochen und Monate ins Land gehen, ohne je auch nur zu einem Ergebnis zu kommen.
Es hätte auch völlig anders laufen können.
Kabinett Merkel IV hätte auch wie Trump die Hände komplett in den Schoß (und eine Raute) falten können und dann erginge es einem Großteil des arbeitenden Bevölkerung wie den Kleinunternehmern hierzulande - genau so wie es in den USA bisher lief.
Warum haben sie das nicht gemacht?
Weil selbst die Dummbatzen, die im jetzigen Kabinett noch übrig geblieben sind und sich nicht vorher verpisst haben, schnell kapierten, wenn sie die Wirtschaft schließen und alles sich selbst überlassen, dann gäbe es keine Klatschorgien für die Krankenpfleger und Kassierer, sondern diese Beschäftigen auf 450-Euro-Basis würden sich in Sicherheit bringen und die Aldi-Filiale dem Mob überlassen. - Und das in einer ganzheitlichen Situation, wo der Unmut über die Regierung und über die ewige Kanzlerin schon seit Jahren vor sich hin schwillt.

Man kann von diesen Figuren halten, was man will, aber in dieser Situation - mit dieser Planung unausweichlich vor ihnen liegend - fiel es sehr auf, dass man plötzlich auch mal handeln kann. Ohne lange Machtspiele der Parteien untereinander wie sonst üblich.

An und für sich sollte das vielmehr dafür sprechen wie sehr den sonstigen Schwätzern der Arsch auf Grundeis ging...
Man will sie nicht loben, aber in diesem Punkt muss man das glatt mal tun.
Aus dem einfachen Grunde: Es könnte noch schlimmer sein.

Und eben vor diesem Hintergrund erscheint es geradezu wie eine Orgie des Ego, wenn sich plötzlich Leute versammeln und sich allen ernstes darüber beschweren, wie sehr ihnen angeblich die Menschenwürde geraubt würde.
Die Menschenwürde geraubt - sagt mal, tickt ihr noch richtig?!
Habt ihr die letzten Wochen in einem Folterknast gesessen? Wurden Eletroschocks an euch durchgeführt? Wurden euch eine Vielzahl von Drogen und undefinierbaren Chemikalien eingeflößt? Wurden euch die Knochen gebrochen? Das Zeitgefühl geraubt? Wart ihr Lärmfolter ausgesetzt oder Waterboarding? Gab es jeden Tag Gruppenvergewaltigung? Seit ihr fast verhungert und verdurstet?
Euch wurde lediglich gesagt, ihr sollt zuhause bleiben, anderen Menschen nicht zu nahe kommen, die ihr nicht kennt, ihr konntet nicht von Hamburg nach München fahren, ihr durftet eure pflegebedürftigen Angehörigen oder Eltern nicht besuchen (die ihr eh nur ein Mal im Jahr zur Höflichkeit besucht), ihr durftet euch nicht nach Lust und Laune vergnügen und keine Massenveranstaltungen besuchen. Kritisch war daran höchstens, dass sich die Ärzte nun vor den potentiellen Patienten auch materiell verschanzt haben und nicht nur durch lang in der Ferne liegende Termine (hier: weil Schutzkleidung plötzlich Goldstaub wurde), laufende Behandlungen nicht oder nur stiefmütterlich weitergemacht wurden, neue Behandlungen anzufangen unmöglich war, wenn man nicht gerade mit dem Kopf unter dem Arm ankam.

Der Rest - was war daran „seiner Menschenwürde beraubt werden“?
Das Einzige, was sich erkennen lässt, ist ein Hang zur Überdramatisierung - Dramaqueen spielen. Sich wichtiger machen, als man ist.

Um es überspitzt auszudrücken: Werdet mal arm, Leute... Dann sind viele dieser Rechte auch eingeschränkt und der Großteil der Bevölkerung empfindet es auch noch als „gerecht“ und „das Normalste von der Welt“.
Oder werdet mal von verschiedenen Leuten in eurem Leben traumatisiert - da braucht es keine üble Regierung oder Weltverschwörung, um einen Käfig um euch herum zu bauen! Die Narben auf eurer Seele errichten das Gefängnis von ganz allein.
Wo sind da die Maulhelden, die mit „Gesicht zeigen“ (was nichts kostet und ein überschaubares Risiko in sich birgt) und dummen T-shirt-Sprüchen schwerwiegende Probleme lösen wollen?

Der lauteste Teil von diesem Treiben mutet dem Basisdenken von Mittelstandskindern an, deren größte Sorgen sein könnte, dass sie mal mit sich allein sein müssten und erkennen könnten, was für eine hohle und hässliche Frucht sie sind.
Glaubt einer ernsthaft, auf diesen Anti-Corona-Maßnahmen-Demos tauchen Leute auf, die schwer von diesen Entscheidungen beeinträchtigt wurden?
Wer wirklich schwer davon in seinem Treiben - insbesondere seinem Broterwerb - behindert wurde, der hat nicht das Geld, um in die nächste Großstadt zu fahren, sich mit Dutzenden oder sogar hunderten von fremden Leuten für nichts die Beine in den Bauch zu stehen und auf der Straße Kirmes zu feiern!
Das können sich nur diejenigen erlauben, die keinen nennenswerten Verlust damit machen!
Also diejenigen, die zuhause sitzen und versorgt sind, trotz aller Auswirkungen, die Corona mit sich gebracht hat, maximal noch die, die vor Ort wohnen. (Würden dort diejenigen auftauchen, die nichts mehr zu verlieren haben, würde die Sache nicht mehr friedlich bleiben, sondern sich jedes Mal in einen Hexenkessel verwandeln... Denn Hunger und das Gefühl von realer Bedrohung sind die Dinge, die böse machen.)

Um diesen Text mit etwas scharfem abzurunden:

Widerstand2020? Leute, erwacht endlich mal aus euren Tagträumereien und aus eurer Besessenheit von euch selbst! Merkt ihr eigentlich, auf welchem hohen Niveau hierzulande teilweise gejammert wird?
Abstrakte Dinge wie „Bürgerrechte“ - das klingt alles nett und schön im Ohr und keiner wird sich dagegen stellen... Da kann jeder plötzlich zum Helden werden, auch wenn er eigentlich nichts tut. So erfolgreich wurde noch nie ein Krieg geführt!
Letztlich aber, was bringen euch eure sogenannten „Rechte“ hier? Oder, besser ausgedrückt: Auf welche Weise wurden sie denn überhaupt bisher missachtet?
DAS nennt ihr schon „Verletzung der Menschenrechte“?!
In der Mehrheit der Bundesländer gab es noch nicht einmal eine Verfügung, dass man das Haus nur mit Passierschein A38 verlassen durfte! (Und selbst die des Saarlandes wurde gerichtlich kassiert, wurde für illegitim befunden.)
Wenn dieses Bisschen schon eine angebliche Verletzung eurer Rechte sein soll, auf einer Stufe mit Massenmord, Folter und Dichthalten über gröbste Umweltverschmutzung, die fast jeden Tag zahlreiches Leben (tierisch, menschlich und pflanzlich!) auslöscht, dann offenbart das wie tief ihr in der Suppe der Fressgier eures eigenen Egos steckt!
Wenn es um die realen Probleme geht, die aus Corona erwachsen, dagegen seid ihr mit eurem Geplärre über die hierzulande noch milden Beeinträchtigungen die reinsten Pausenclowns.
Welcher „Widerstand“? Der, der sich wie ein bockiges Kind auf den Boden wirft und schreit, wenn er seine grenzenlose Welt nicht mehr hat?

Wenn jemand euch ernsthaft was implantieren oder vergiften wollte, dann käme es nicht mehr so weit, dass ihr dagegen noch auf die Straße gehen könnt, sondern ihr würdet gleich an der Haustür abgefangen, weggebracht und das Objekt der Begierde euch unter Zwang verabreicht, ohne langes Herumzetern.
Nach wenigen Wochen wären alle Menschen durchexerziert.

Hier soll eine Weltverschwörung mit dem Kern „Bill Gates“ laufen?
Ha, sein Unternehmen hat die Smartphones verschlafen, dann ein halbgares Betriebssystem entwickelt, was weder Fisch noch Fleisch war, und selbst die etablierten Kunden vor Unnutzbarkeit noch verschreckt hat, und danach ein Betriebssystem entwickelt, welches „Stasi per Nutzerlizenz“ ist und den Kunden neuerdings vordiktiert, wann Systemupdates installiert werden!
Seit mehr als 10 Jahren haben sie kein Produkt mehr zustande bekommen, was die Nutzer gern angenommen haben!!
So jemand soll eine Weltverschwörung im Alleingang herbeiführen und akribisch und fehlerlos leiten können?
Das ist in etwa so realistisch wie Schweine im Weltall. Als wenn man dem Lehrling einen ganzen Betrieb anvertrauen würde und erwartet, dass die Buchführung sauber wie bei einem Profi mit 20 Jahren Geschäftserfahrung läuft!

Vor allen Dingen - diese Weltverschwörung würde dann auch noch gegen den Willen der anderen Superreichen laufen! Eine Ansammlung von Leuten, die sich in etwa so grün sind wie eine zerstrittene Familie...
Was meint ihr, warum international an allen Ecken in den Medien geheult wird, das die Wirtschaft möglichst schnell wiedereröffnet werden soll? Warum hat Adidas seinen Kredit gekriegt, warum haben Ladenketten den allgemeinen Mietaufschub ausgenutzt und wird schon wieder über Prämien des Staates beim Autokauf debattiert? Warum will man um Himmels Willen die Bundesliga wieder zum Laufen kriegen? Häh? Etwa, weil die so froh über den Shutdown waren? Nein! Weil kein neues Geld mehr ‘reinkommt!
Die großen Unternehmer fühlten sich durch sämtliche Corona-Maßnahmen gestört; am liebsten hätten sie so weiter gemacht wie immer!

Glaubt ihr ernsthaft, gegen ein solches Rudel voller Missmütigen könnte ein einzelner Milliardär aus der hinteren Reihe ankommen (sei man doch mal ehrlich: Gates ist für die Welt nicht mehr so wichtig wie zu 2000; um Jeff Bezos von Amazon müsste man sich in dem Punkt mehr Sorgen machen), der auch noch nicht einmal so gut verwurzelt in diesen Kreisen ist und dazu noch mit einer Reihe Fehlschlägen in den letzten 10 Jahren „glänzt“?
Selbst mal angenommen es wäre so - man könnte sich allerdings rasch wieder beruhigt schlafen legen, weil diese Weltverschwörung höchst wahrscheinlich im Sande verlaufen wird. Gutes Handwerk sieht anders aus und hat inzwischen ganz andere Namen. Wir reden hier schließlich nicht von Warren Buffet, der auch jetzt noch weiß wie man das Geld sicher vermehrt!

Also, schert euch nach Hause!
Bekämpft die Ohnmacht mit etwas anderem als solchen Räuberpistolen!
Wenn hier einer Hysterie um Corona betreibt, sind das inzwischen nicht mehr nur Mainstream-Medien.

(Anbei: Es liegt in der Natur des Menschen, sich in Situationen der Ohnmacht und der Unfähigkeit, sein eigenes Schicksal zum Besseren beeinflussen zu können, etwas daherzureden, was diese verschwinden lässt oder wenigstens plausibel erscheinen lässt. Ohnmacht ist ein zerstörerisches Gefühl, welches menschliche Psyche nur sehr schwer aushalten kann. Es führt zu starken Selbstzweifeln und zur Zersetzung des Selbst - weil der eigentliche Weg der Dinge sein sollte, dass eigene Handlungen etwas bewirken sollen. Ein Zweig sollte brechen, wenn man genügend Kraft auf ihn ausübt. Reaktion zur Aktion ist wichtig für das Überleben.
Wenn diese ausbleibt, hat der Mensch eine Informationslücke, die er nicht selbst schließen kann - und daher macht sie ihn wahnsinnig. Weil er nicht dementsprechend handeln kann. Er hat nichts auf der Hand, woran er sich orientieren kann.
Darum muss Ohnmacht vermieden werden. Ohnmacht bedeutet „Stillstand“ - und „Stillstand“ bedeutet auf die Dauer den Tod. Ausgesetztsein, Entblößtsein - auf dem Silbertablett präsentiert für Fressfeinde.)
Flare

++ Announcement++ - Troubles with crossposting from DW to LJ (Nr. 2)

In case the word didn't spread to some - at the moment, Dreamwidth has problems with crossposting (again - if you remember a while ago), and this time it doesn't seem like this can be fixed too soon. LJs protection mechanisms constantly block the IP addresses of the DW crossposter because of alleged failures to login with a correct password.
So, the recent radio silence wasn't on purpose from my side.
In respect to this, I have to make a decision how I keep the order in my stuff - as the troubles have been on for about a week now and a solution doesn't seem in sight so far yet.
Because most of my readers and business are here (and most of those which are present on DW also have a residence here, but not necessarily vice versa), I'll keep it that way: Fresh posts go here, the DW pendants get generated via its "import content"-function ('cause strangely this works alright).

Of course, it can be that in another week I can switch back to how I usually maintain this here - but I'm a bit tired of waiting now, a quick solution doesn't appear to be in range, and it seems like if I just kept on waiting, it would be that I had to wait for longer than the last time. You never have a guarantee that this plays out the same as last time...
So I thought this through from the back to the front and from the front to the back what's the best way how to keep it - and this seems like the most satisfying one.
Standing one's ground

The queer hardness-phobia

“So then, if you have a lot to criticize about LBGTQA+ culture, what is it then what you want instead? What do you want it instead to be like?”

“I want it to be a place that also offers space for hardness. That isn’t afraid of hardness. That constantly doesn’t harbor an obsession with femininity and mentally equates that with the softness that is supposed to be the general emotionality of the human soul. Who the heck has established that association anyway? Isn’t that copycatting “enemy propaganda” or some sort of that?
Also, it would be nice if people weren’t constantly reduced to their sexual orientation or their preferences, but to the personalities they are. Even LBGTQA+ people can be assholes, can be criminals and bitchy creatures, committing morally bad behavior and being personally uneasy to deal with.
LBGTQA+ people also ought not to follow only a certain set of politics that seems like “endorsable” in their situation by outsiders or scene-insiders. For example: What is with those who enjoy their time spending it with guns, spending it in a uniform or a fighting suit, studying the arts of battle? Instead of making a fuss about playing with their genitals? Are they no less part of the group or doesn’t it just not suit a cliché about LBGTQA+ that LBGTQA+ has about itself?
Give those ones a place inside your scene and a steady public representation, so that people who have those preferences don’t feel as excluded and alien as they do now. You have hidden way too long behind your shield of sex and “stand by your sensitive side”! It’s a matter of fact that some people just don’t have that interest so much or that sensitive side inside their personality, or they don’t show it to others in that way which you’d regard as your understanding of “liberated”. They’re just that personality that they are and besides they’re LBGTQA+.”
Something's happened here...

RT International statt ARD

Etwas lustiges geht diesen Abend vor sich: In Vodafone's Angebot an Kabelfernsehen ist auf dem SD-Kanal von der ARD RT International draufgeschalten.
(Normalerweise ist der erst im Paket "Vodafone Basic TV Cable" enthalten - wird also verschlüsselt ausgestrahlt und man muss ein entsprechendes Senderpaket dazubuchen.)

Ein Schelm, der Böses dabei denkt - gerade weil die ARD durch RT ausgetauscht wurde?
(Der HD-Kanal der ARD strahlt schließlich das gewöhnliche Programm des Ersten aus.)
Default icon

Erinnerung

Originally posted by matrixmann at Erinnerung

1986: Pripyat, Ukraine. During an excercise of a complete blackout in the nuclear power plant "Chernobyl" an explosion in one of the reactors happened. First kept under the rug for days what truly has happened, later the whole town and surrounding area was evacuated.
During the following months, a sarcophagus as a means to stop the worst was built above the reactor to prevent the meltdown to soak into the ground and the radioactive dust to escape into the air.
Still until today it remains not absolutely sure what were the true origins of the fallout, if either purely human error or the addition of an earthquake directly under the reactor which it didn't suit for.

2002: Erfurt, Germany. A former student of an academic high school comes up to his school in the midmorning during the yearly period of the exams and kills 16 people as well as himself in a killing spree.
Black suits comin'

Maulkorb

So, nun heißt es ab Montag Maulkorb, äh, Mund- und Nasenschutz für alle im öffentlichen Nahverkehr als auch beim Einkaufen...
Ehrlich Leute?
Wehe, es fliegt in den nächsten Wochen auch nur irgendein Urlaubsflieger oder irgendein dummer Sack spricht in den Medien mit der Idee vor, dass man jetzt doch langsam wieder könnte...!
Man darf nicht einmal mehr ohne Maulkorb einkaufen gehen, egal ob es etwas bringt oder nicht, und ihr denkt nur an euer bescheuertes westliches Luxusleben, dass wieder alles so laufen soll wie bisher!!

Fresse halten - einfach nur die Fresse halten!!